"Fremde im Visier - Fotoalben aus dem Zweiten Weltkrieg"

Auftraggeber: Historisches Museum Frankfurt am Main
Ausstellungsort: Historisches Museum, Saalgasse 19, Frankfurt am Main
Datum: 15. April - 28. August 2010
Tätigkeit: Gestaltung, Planung und Produktionsbetreuung
Thema: Die Ausstellung setzt sich mit den oft verheimlichten Fotoarchiven von Soldaten aus dem Zweiten Weltkrieg auseinander und bietet Lesarten und Sichtweisen für ein tieferes Verständnis dieser Archive. Sie zeigt die Blicke deutscher Soldaten auf fremde Menschen, Landschaften und Kulturdenkmale in den besetzten Ländern. Dabei werden in der Ausstellung nicht nur die Motive und die Bildästhetik der Fotos untersucht, sondern auch der Einfluss der Kriegspropaganda auf die Amateurfotografie. Die Ausstellung zeigt Originalalben, Schwarz-Weiß-Reproduktionen sowie Dia- und Filmprojektionen. Interviews von drei Protagonisten können an Medienstationen angesehen und –gehört werden. Die Ausstellungsarchitektur erlaubt den freien (Über) Blick in den Raum und bietet zugleich eine Strukturierung der facettenreichen Inhalte.

< zurück zur Übersicht

© Exposition GbR, Frankfurt am Main 2004